Spendenstand für Borgward L.T. 4.








Patenschaften

Patenschaften

Den vielen Freunden des Sylter Dünenexpreß möchten wir an dieser Stelle die Möglichkeit eröffnen, ihrer Verbundenheit zu diesem einmaligen Stück der Kleinbahngeschichte individuell Ausdruck zu verleihen. Sie können eine persönliche symbolische Patenschaft für einzelne Bauteile dieses Fahrzeuges übernehmen und damit einen Beitrag zu dessen Erhaltung leisten.

Für Sie wird diese Patenschaft mit einer dekorativen Urkunde bescheinigt. Auf Wunsch wird der Name des Paten hier veröffentlicht, oder bleibt anonym. Die Patenschaft kann wie jede andere Spende von der Steuer abgesetzt werden.

Urkunde Patenschaft 2 klein

Wie geht das? Ganz einfach: in der untenstehenden Liste können Sie ein Bauteil nach Ihrem Geschmack auswählen. Durch einen Mausklick auf die Kenn-Nummer des ausgewählten Bauteils gelangen Sie zu einem Kontaktformular, in welches Sie die gewünschte Spendenhöhe, sowie Ihre Daten und Wünsche eingeben können. Sobald Ihre Spende, die jeweils mindestens den hier genannten Betrag aufweisen sollte, auf dem Spendenkonto für den L.T. 4. eingegangen ist, bescheinigen wir Ihnen die Patenschaft mit Übersendung der individuellen Urkunde und der Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

     Spendenkonto L.T.4. :

IBAN: DE75217500000164401358      

BIC: NOLADE21NOS

 

Passendes Bauteil nicht gefunden? Kein Problem, es gibt noch viel mehr als hier gelistet - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 

Foto Kenn-
Nummer
Bauteil Mindest-
betrag
Beschreibung Pate
(Name und Ort, Veröffentlichung nur auf Wunsch)
Beispielbauteil A-000 Beispielbauteil 80 € Hier wird das Bauteil beschrieben

Ihr Name

Ihr Wohnort

A-001 Tankanzeige Im Armaturenbrett steckt noch die Originaltankanzeige vom Hersteller VDO. In diesem Fall hat der Pate die Restaurierung der Tankanzeige dankenswerterweise direkt selber übernommen!   Andreas Jeschke, Lüneburg
Tacho antik maskiert A-002 Tacho 150 € Sicherlich wird der LT4 deutlich mehr gefahren sein als  die 99829 km auf dem nur fünfstelligen Tachostand.  Dafür ist das Rundinstrument in einem guten Zustand und braucht hoffentlich nur eine behutsame Reinigung und eine neue Tachowelle. 

"Der Fahrer"

Würselen

  A-006 Sitzbank Fahrerhaus 350 € Der Orginal-Fahrersitz vom LT4 hat in einem Keller überlebt. Ein Stück des Holzrahmens muss ausgebessert werden. Den Bezug, der Spuren eines bewegten Lebens zeigt, wollen wir behutsam ausbessern und reinigen.  Markus Ziehe, Trier
  A-009 Kleiderhaken im Fahrerhaus 30 € Im Borgward-Fahrerhaus darf der Kleiderhaken nicht fehlen. Er fand sich in einem Karton mit Kleinteilen und konnte mit Hilfe von Borgward-Freunden identifiziert und zugeordnet werden.

 Sven Stut

Bad Oldesloe

KlausKuchenbecker DSCN2870 klein A-051 Holzrahmen des Fahrerhauses 1000 € Wie bei klassischen Lastkraftwagen üblich, besteht das Gerüst des Fahrerhauses aus einem Holzrahmen, der einzeln gefertigt wurde. Heute verstehen nur noch wenige Spezialisten dieses Stellmacherhandwerk. Klaus Kuchenbecker und Roland Molz
 sitzbank         C-101 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 € 48 Sitzplätze des Aufliegers bestehen aus lackierten Stahlrohrgestellen mit verchromten Haltegriffen  und Durofol-Sitzflächen und -Rückenlehnen des Herstellers Bremshey aus Solingen.
Sie bedürfen einer Rostschutzbehandlung, einer Neuverchromung des Griffes und einer Aufarbeitung der Sitzschalen, zum Teil auch deren Ersatz durch alte Lagerbestände.
Ein individueller Preis für die Aufarbeitung eines speziellen Sitzes kann daher gar nicht beziffert werden.
Der LT-Auflieger besitzt 8 Vierersitzbänke, 8 Zweiersitzbänke und eine fünfsitzige Bank am hinteren Wagenende.
Die Vierersitzbänke haben ein gemeinsames Gestell mit je zwei Sitzen Rücken an Rücken angeordnet.           

 

C-102 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 € Michael Schnackers, Aachen
C-103 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 €  Jeffrey Schumacher, Hamburg
C-104 Einzelsitz im Fahrgastraum 175 €  N.N.
C-105 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 €  
C-106 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 € Hauke Hammer, Kropp
C-107 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 €  
C-108 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 €  
C-109 Einzelsitz im Fahrgastraum 150 € Ekkehart Carl, Bochum
 sitzbank  C-151 Zweiersitzbank komplett 300 €  N.N.
Wilhelmshaven
C-152 Zweiersitzbank komplett 300 €  
  C-161 Vierersitzbank komplett 600 €  
C-141 C-141 Lüftungsklappe (Dach) 50 € Sommerliche Hitze und viel Betrieb zwischen den Badeorten der Insel - da braucht
es eine gehörige Zufuhr frischer Seeluft für die Fahrgäste. Aufstellbare Klappen im Dach besorgten dies in technisch einfacher Art - Klimaanlage manuell.     
Die Klappen entstammen dem damaligen "Buszubehör-Programm" und sind heute noch als Neuteile erhältlich.
Christoph Gromes, Vettweiß
C-142 Lüftungsklappe (Dach) 50 € Malte Werning, Duisburg
C-143 Lüftungsklappe (Dach) 50 €  
C-144 Lüftungsklappe (Dach) 50 €  
C-145 Lüftungsklappe (Dach) 50 €  
C-146 Lüftungsklappe (Dach) 50 € Dr. Gert Breidenstein,
Velbert
C-147  C-147 elektrischer Lüfter im Dach 150 € Im Stand des Fahrzeugs fehlte die Luftzirkulation durch den Fahrtwind, ein elektrischer Lüfter tat hier Abhilfe. Auch diese beiden Teile entstammen dem damaligen Buszubehör-Programm.  
C-148 elektrischer Lüfter im Dach 150 €

Thomas Lemke,
Berlin

 C 201 C-201 Heckscheibe 200 € Die große Heckscheibe ist vor etlichen Jahren in Sehnde verloren gegangen. Anhand von Resten der Fensterdichtung und der Tropfleiste kann die Heckscheibe aber gut nachgefertigt werden. Hans J. Garvens,
Wandlitz 
C-211 C-211 Ausstellfenster links vorne 200 € Glücklicherweise sind noch alle vier Austellfenster vorhanden. Eine authentische Rekonstruktion wäre mangels vorhandener Zeichnungen oder hochaufgelöster Fotos der Inneneinrichtung nicht möglich gewesen.  
C-212 Ausstellfenster links hinten 200 €  
C-213 Ausstellfenster rechts vorne 200 € N.N.
Wilhelmshaven
C-214 Ausstellfenster rechts hinten 200 €  
C-251 Schiebetür rechts 500 € Die Rahmen beider Schiebetüren sind im unteren Bereich zwar von der Korrosion angenagt, können aber noch repariert werden. Deutlich höhere Kosten werden aber im Bereich der Führungselemente erwartet. N.N.
Wilhelmshaven
C-252 Schiebetür links 500 €  
 B-001 B-001 Motor 2000 € Mit der Kraft von 95 Pferden war der sechszylindrige Borgward-Dieselmotor gut den Anforderungen des Kleinbahnbetriebes gewachsen und selten Anlaß zu Problemen. Das Originalaggregat wurde aber nach einem kapitalen Motorschaden zerlegt. Von einem Borgward-Freund können wir aber einen baugleichen Ersatzmotor erhalten.  
 B-002 B-002 Kühlergrill 500 € Optisch das Gesicht eines Fahrzeuges prägend, wurde seinerzeit der Kühlergrill noch
seinem Namen gerecht. Platz für Zierrat war daran reichlich.
Reiner Nolten, Mönchengladbach
B-003 B-003 Kühlerhaube rechts 300 € Lastkraftwagen in der Ära der Langhauber ließen eine Begehung des Maschinenraumes von beiden Seiten her zu.
Die Hauben lassen sich zur Mitte hin hochstellen. 
Ernst Pfeffer, Bergheim
B-004 Kühlerhaube links 300 € Ernst Pfeffer, Bergheim
 B-005 B-005 Borgward-Raute 155 € Das Emblem mit der emaillierten Raute in den Bremer Stadtfarben ("Speckfahne") zierte die Fahrzeuge der Marke stets an prominenter Stelle.

Jürgen Steensbeck

Westerland

B-007 B-006 Scheinwerfer rechts 250 € Auf den Kotflügel thronen große, freistehende Scheinwerfer. Die Chrom-Zierringe sind korrodiert; die Lampengehäuse sind aber   durchaus noch aufarbeitungsfähig.

N. N.
Selfkant

B-007 Scheinwerfer links 250 € N. N.
Selfkant
B-008 B-008 Anhänger-Dreieck 200 € Anhänger-Dreieck: eine Reminiszenz der LTs an ihre Zeit als Straßen-Lkw. Früher zeigten diese klappbaren Zeichen an, daß das Fahrzeug einen oder mehrere Anhänger mitführt. Auf der Insel Sylt zeigten Sie entgegenkommenden Zügen an, daß diesem Zug ein weiterer Zug auf Sicht folgte. Schließlich war die Sylter Inselbahn eine Straßenbahn! Inga & Heinz Roggenbuck, Gangelt
B-009 B-009 Schaltgetriebe 1000 € Das Fünfgang-Wechselgetriebe wollen wir selber revidieren. Ob neben Reinigung und Erneuerung der Dichtungen weitere Arbeiten an Zahnrädern und Schaltwellen erforderlich sind wird sich beim Zerlegen zeigen.  
B-010 Typhon 100 € Auf dem Kotflügel der Zugmaschine war ein Druckluft-Horn montiert um Signale zu geben und an den Bahnübergängen die Kraftfahrzeuge zu warnen. Trotz guter Lautstärke leider nicht immer mit Erfolg... Heike Harmsen und Hans-Peter Gladtfeld; Duisburg
B-021 B-021 Bahnräumer vorne 400 € Eine Konstruktion aus einem massiven Rohrgestell sowie zwei dreieckigen Stahlbürsten sollte dem LT seinen Weg durch die Sylter Dünen mit den stets möglichen Sandverwehungen bahnen.
Passende Teile dafür werden vielleicht noch heute in einem handwerklichen Betrieb im Erzgebirge hergestellt?
Martin Schrader; Baden-Baden
 D-001 D-001 Drehgestell hinten 1500 € Unter dem Auflieger verwendete die Sylter Inselbahn gebrauchte Drehgestelle
von ausgemusterten älteren Fahrzeugen. Das unter dem L.T. 4. eingebaute Drehgestell stammt höchstwahrscheinlich von einem Gepäckwagen der Kleinbahn Stade - Itzwörden (Kehdinger Kreisbahn) stammt und 1928 von der HAWA in Hannover gebaut wurde. Seine Aufarbeitung soll in eigener Werkstatt der Selfkantbahn erfolgen.
 
 B 011  B-011 Druckluftläutewerk  200 €   Claus Wilhelm Tiedemann
  B-028 Anlasser  75 € Für die Motorelektrik kommen regenerierte Spenderteile aus anderen Borgward-Lkw zum EInsatz. Einher geht damit ein Umbau auf 24V-Elektrik. reserviertes Wunschbauteil
 B 013 B-027 Lichtmaschine  100 € Für die Motorelektrik kommen regenerierte Spenderteile aus anderen Borgward-Lkw zum Einsatz. Trotz ihres eher gebrauchten Äußeren ist diese Lichtmaschine noch rüstig. Achim van Loosen; Duisburg
 D 201 D-201 Bremszylinder Drehgestell  100 € Typisch für die Eigenkonstruktionen der SVG (wie auch der GKB!) war die Verwendung zeitgenössischer Lkw-Bauteile in der Bremsanlage. Diese sind auch heute noch gängige Handelsware.  
 E 001 B-012 Kotflügel Fahrerseite  250 €  Als klassisch konstruierter Lastwagen besitzt der LT natürlich schön gerundete Kotflügel! Beide Originalexemplare sind zwar noch vorhanden, weisen aber so starke Abrostungen an den Kanten auf, daß ein Ersatz unumgänglich erscheint. Auch bei Verwendung von gut erhaltenen Teilen aus dem Spenderfahrzeug werden umfangreiche Anpassungsarbeiten unumgänglich sein.
 
 
B-013

Kotflügel Beifahrerseite

 250 €  
E 003 A-046 Trittbrett Beifahrerseite  100 € Die Einstiegstritte zum Fahrerhaus wurden leider bei der langen Abstellzeit ein Opfer des Rostfraßes. Wie man sieht, haben die Blechkünstler in Oberhausen schon erstklassige Arbeit geleistet, und den krümeligen Resten etwas Neues nachempfunden - und das hat etwas gekostet.
 
 N. N.
A-047 Trittbrett Fahrerseite  100 €  N. N.
 B 014 B-014 Zierleisten Stoßstange 100 €  "Früher war mehr Lametta", heißt es in einem bekannten Sketch eines norddeutschen Künstlers. Das galt natürlich für Kraftfahrzeuge der 1950er-Jahre besonders. Chromzierrat war rund um den Maschinenraum ein Muß, und auch den Firmennamen trug man beidseitig in einzelen Lettern stolz zur Schau.        
 B 015 016  B-015 Zierleiste Kotflügelverkleidung Fahrerseite (links) 50 €  
B-016 Zierleiste Kotflügelverkleidung Beifahrerseite (rechts) 50 €  
 B 017_018  B-017 Borgwardschriftzug links 100 €  
B-018 Borgwardschriftzug rechts 100 €  
 B 022_023  B-022 Zierleisten linke Motorklappe 50 €  
B-023 Zierleisten rechte Motorklappe 50 €   
 B 019_020
 
B-019 Seitenblechteil Vorbau links 100 €    
B-020 Seitenblechteil Vorbau rechts 100 €    
 B 024 B-024 Schlußleuchte vorne 75 €     
  B-025 Wasserpumpe 75 €     
  A-054 Bedienhebel Sandstreuer 50 € Hier hat sich die Inselbahnwerkstatt etwas spezielles einfallen lassen: eine alte Feile diente als Bedienhebel für die Sandstreuer des Zugfahrzeugs. N. N.;
Bremen

 

 

Passendes Bauteil nicht gefunden? Kein Problem, es gibt noch viel mehr als hier gelistet - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!