Spendenstand für Borgward L.T. 4.








Nach langer Pause kam wieder ein Besuch in Geilenkirchen zustande. In der Zwischenzeit hat der Auflieger eine graue Grundierung erhalten. In Kürze wird das sogenannte Leichtbaudach, eine gemischte Holz-Metall-Konstruktion, aufgebaut werden. Danach geht es inwändig mit dem Fußboden weiter.

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIdc4fea2fb60

 

Endlich wieder Nachrichten aus Oberhausen! Der Motor ist nun in der Werkstatt und die Einspritzpumpe wurde untersucht. Leider zeigten sich hier Schäden an den EInspritzdüsen, die auf Wasser im Brennraum schließen lassen. Es wird also notwendig sein, den Kopf des Motors abzunehmen und die Ursache zu suchen.
Die Arbeiten an der Karosserie der Zugmaschine warten noch auf etwas Zuarbeit (fehlende Anbauteile) um für die Endlackierung vorbereitet zu werden.

Die Bilder zeigen die EInspritzpumpe, eine Einspritzdüse (mit daraufliegender schadhafter Düse), sowie den vorlackierten Motorraum.

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIdc1e17eb65a

 

Kurz vor Weihnachten ist der Kühler aus der Werkstatt zurückgekommen. Anfang 2018 bringen wir zum Nachbau den alten Auspuff von LT4 und einen Austauschtank in Oberhausen vorbei.

In Schierwaldenrath geht es am 13. Januar mit dem Drehgestell vom Auflieger weiter.

  

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProId5b3d3b1ede

 

Diese Woche über wurden die restlichen vorlackierten Teile angebaut. Jetzt fehlt nur noch die Endlackierung, und die Karosseriearbeiten an der Zugmaschine sind abgeschlossen.   Nach Studium von Fotos - der Triebwagen ist zwischen 1953 und 1971 mindestens 4 mal umlackiert worden - und dem Vergleich mit Farbresten am alten Fahrerhaus haben wir uns für eine zweifarbige Endlackierung entschieden:

Fahrerhaus im Fensterbereich Hellelfenbein RAL 1015
Türbereich, Kotflügel und Motorhaube Rubinrot RAL 3003 

Zum Vergleich ein "vorher" Bild vom Juni 2013 im Straßenbahnmuseum Hannover (G. Steinhauer)

(Alle übrigen Fotos: NVC).

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProId29fa6cb50c

Nach einer längere Pause aktuelle Bilder aus Oberhausen. Überzeugend ist die hohe Qualität der Spachtel- und Lackierarbeiten.

(Alle Foto: NVC).

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIdb8eebc81e6

Das Drehgestell vom Auflieger wird in Eigenregie in Schierwaldenrath aufgearbeitet. Bereits vor einigen Monaten hatte Günther Steinhauer - er war der Teilprojektleiter für den Auflieger - das Drehgestell zerlegen lassen. Wegen der Priorität anderer Projekte sind die Arbeiten dann aber im unterbrochen worden und seit etlichen Wochen liegengeblieben. Am Samstag haben wir deshalb erst mal alle demontierten Teile gesucht (und gefunden) und mit dem Abschleifen und Lackieren begonnen.
Wie wir bereits bei der Befundung im letzten Jahr festgestellt hatten ist das Drehgestell in einem guten Gesamtzustand. Keine Korrosionsschäden und auch die Radreifen sind noch in der Toleranz. Nach einigen Stunden zu zweit mit der Topfbürste ist die erste Achse fertig und vom Drehgestellrahmen ca. 1/4 bearbeitet. Vor der einsetzenden Dämmerung wurde die Achse noch schnell gestrichen.
An der Sekundärfederung des Drehgestells fanden sich noch eingeschlagene Zeichen "B&R", die vermutlich auf den Federnhersteller verweisen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProId5373581fbd

Gute Fortschritte gab es in den letzten Wochen am Fahrerhaus und den Anbauteilen der Zugmaschine: Alle Teile sind grundiert und gespachtelt.

Die Fortschritte am Fahrzeug werden überschattet durch eine sehr traurige Nachricht: Am 21. Juli verstarb Günther Steinhauer, einer der Initiatoren bei der Rückholung des LT4 und Mitstreiter bei der Aufarbeitung. http://www.vdmt.de/wp/index.php
Bis zum Juni hat sich Günther um Vieles im Hintergrund bei der Aufarbeitung gekümmert. Nicht alles, was er begonnen hat konnte er noch fertigstellen. Neben seinen vielen Aufgaben bei der Selfkantbahn und beim VDMT lag ihm die Wiederauferstehung des LT 4 besonders am Herzen. Es liegt an uns, seinen Lebenstraum zu vollenden.

Für das Projektteam vom LT 4

Roland Molz

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIdb550925f33

Aufnahmen: Sascha Hoffmann / Markus Kaiser

Die Hinterachse und die Sattelkupplung sind zwischenzeitlich wieder angebaut. Um die Zugmaschine bei den Arbeiten in der Werkstatt einfacher versetzen zu können hat NVC Hoffmann Straßenräder an die Achsen montiert und die Zugmaschine steht jetzt wieder auf eigenen Rädern. Auch der Transport von Borgward in Bremen nach Sylt erfolgte damals auf Straßenrädern. Allerdings sind heute Probefahrten enge Grenzen gesetzt, da die in Sylt beim Umbau montierte Vorderachse nicht lenkbar ist.
Hinten auf der Ladefläche liegt das Getriebe. Die Getriebeglocke ist ein Tauschteil von NVC und wird nochmal getauscht. (Alle Aufnahmen Martin Kilb)

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIde2ad77de3a

Heute vormittag haben wir beim NVC in Oberhausen einen Kotflügel mal an das Fahrerhaus gehalten. Die zugehörigen Verkleidungsbleche für den Radkasten (Bild 2) mussten komplett neu gemacht und angepasst werden. Die Hinterachse auch ist wieder zusammengebaut. In den nächsten Tagen werden Motor, Kupplung, Getriebe und die beiden Hauptfedern der Hinterachse von Schierwaldenrath nach Oberhausen gebracht (Nachtrag: ist am 11. Mai 2017 geschehen).  

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProIdd3818fecdc

Heute haben wir aktuelle Fotos vom NVC in Oberhausen bekommen: Einfach schön geworden!

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.sylter-duenenexpress.de/tagebuch#sigProId373b3975b5